Volkersdorf

Im malerischen Volkersdorf prägen sich dem Gast neben der hügeligen Umgebung vor allem Dreiseitenhöfe und liebevoll restaurierte Häuschen ein. Die großen Dreiseitenhöfe in dem Straßenangerdorf mit den Gartenmauern aus Bruchstein sind bestimmend für das Dorfbild des Ortes, der als Luftkurort gern an alte Traditionen anknüpfen würde.

Den Status eines Kurtortes (Luftkurort) erhielt der Ortsteil durch das Kinderkurheim am Waldteich. Hier werden heute unter anderem Kinder aus Tschernobyl für einige Wochen betreut. Ein Kurort im eigentlichen Sinne ist der Ortsteil Volksdorf sicher nicht mehr. Allerdings befindet sich ebenfalls am Waldteich eines der ältesten FKK-Bäder Sachsens. Im Ort befindet sich eine Feuerwehr und ein Kindergarten.

Attraktiv ist Volkersdorf für Erholungssuchende nicht nur durch seine waldreiche Umgebung, Teiche und Hügelkuppen. Wissenschaftler beschreiben die "Moritzburger Kleinkuppenlandschaft" stets mit Superlativen. Für sie ist das Territorium "eines der reizvollsten und landschaftsgenetisch interessantesten Gebiete unserer Heimat".

ehemaliges Schulgebäude Im ehemaligen Schulgebäude, am Ortsausgang Richtung Dresden (Schulbetrieb bis 1992) befindet sich seit 6 Jahren der Kindergarten. Ein Raum in diesem Gebäude steht der Vereinsnutzung zur Verfügung. Derzeit wird er durch den Turnverein Volkersdorf e.V. genutzt.